Dass die 12h Europameisterschaft mein letzter offizieller Rennauftritt werden würde, war schon länger geplant und dass es dann noch zum EM-Titel gereicht hat, war ein genialer Abschluß. Nach über 20 Jahren im aktiven Rennsport mit 5 Weltmeister- und 2 Europameistertiteln auf den Langdistanzen, war die Zeit gekommen, einen Schlussstrich zu ziehen und in Zukunft nur noch privat und ohne Streß in den Bergen der Welt unterwegs zu sein.
Die letzten Jahre waren ein großer Spagat zwischen sportlichem Anspruch und meinem privaten Umfeld (Familie; Job; Hausbau; etc..) und ich hatte mir schon damals in den Anfängen geschworen, mich nie in irgendwelche Altersklassen flüchten zu wollen, sondern rechtzeitig mit den Wettkämpfen aufzuhören. Verschont von größeren Verletzungen bzw. Stürzen freue ich mich nun darauf, nicht mehr eine geplante, effektive Saisonvorbereitung absolvieren zu müssen, sondern auch mal wieder im Frühjahr meiner großen Leidenschaft, den Skihochtouren zu widmen.
Ich möchte mich bei meinen langjährigen Sponsoren bzw. Unterstützern bedanken und werde auch weiterhin für die Firmen Ghost und Maloja als Markenbotschafter auf den Trails unterwegs sein.