Dann wohl doch eher "Cramp" bei diesem Vertical Race über die längste schwarze Piste der Alpen. Bei den offenen österreichischen und deutschen Meisterschaften am Goldeck bei Spittal/Drau in Kärnten hatte ich keinen guten Tag, fühlte mich irgendwie kraftlos und einfach nur müde. So lief ich auf der äußerst steilen Piste, bei der es 1500hm auf gerade mal 8,5km zu bewältigen galt, auf einen doch etwas entäuschenden 24.Gesamtrang sowie in der Wertung zur deutschen Meisterschaft auf Platz 4.

Meine Trainingskumpels machten ihren Job an diesem Tag besser, so konnten sich Konrad Lex als Gesamtvierter seinen dritten deutschen Meistertitel in Folge vor Andi Strobel als Gesamtfünfter sichern. Für die Teamwertung bekamen wir dann noch Verstärkung aus Österreich von Bikekollege Silvio Wieltschnig aus Kärnten, der als Gesamtzwölfter ein sehr gutes Rennen ablieferte und so reichte es in der Teamwertung für uns dann doch noch souverän zum Sieg.

Bis zu den deutschen Meisterschaften (Single) am kommenden Wochenende am Hochgrat bei Oberstaufen, werde ich die Trainingseinheiten dann etwas zurückschrauben, die letzten Wochen haben doch sehr viel Kraft gekostet und das merkt man eigentlich erst wenn es zu spät ist, in den Rennen.